Der Kasperl und der Seppel haben, nachdem unsere Bürgermeisterin Frau Christiane Küchenhof, von deren heldenhaften Erfolg bei der Jagd auf den Räuber Hotzenplotz erfahren hat, aus ihren Händen einen Orden erhalten. Den haben sich die beiden auch redlich verdient und zeigen uns diesen nun täglich voller Stolz.

 

„Der Räuber Hotzenplotz“

von Otfried Preußler

 

hat uns vom Theater Schenefeld viel Freude bereitet.

Wir hoffen, dass wir Ihnen, sowie Ihren Kindern und Enkelkindern, mit unseren Aufführungen auch in diesem Jahr viel Freude bereiten konnten und die Wartezeit bis zum Heiligen Abend "verkürzen" konnten.

 

 

 

 „Der Räuber Hotzenplotz“

von Otfried Preußler

 

Zur Geschichte:

 

Der Räuber Hotzenplotz ist ein ganz schöner Schurke, er hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen. Wachtmeister Dimpfelmoser ist erzürnt: Recht und Ordnung müssen wieder her, der Räuber Hotzenplotz muss geschnappt werden. Da haben Kasperl und Seppel eine Idee, wie sie den Räuber Hotzenplotz in eine Falle locken können, geraten dabei aber selbst in Gefahr.

So mirnichts-dirnichts lassen sich Räuber eben nicht fangen ...

 

Regie:

Birte Giesel

 

Es spielen:

Hendrik Knopper, Renate Brühl-Schaidt, Victor Krohmer, Stefan Lohmeier,

Andrea Krohmer, Torsten Krohmer, Annelie Giesel